… aus der Rubrik Windows 7

» alle Rubriken

Screenshots mit Bordmitteln

Online seit
14.09.2010

In früheren Windows-Versionen war für Screenshots

Screenshots

Kopie des Bildschirminhaltes
Der Bildschirminhalt (oder auch nur Teile davon) wird per Software Zeile für Zeile abgetastet und anschließend ausgedruckt oder für die weitere Bearbeitung in einer Datei gespeichert.
von Teilen des Bildschirms zusätzliche Software nötig. Das hat sich jetzt geändert – aber das dazugehörige Tool ist etwas versteckt.

Selbstverständlich funktioniert in Windows 7 auch die seit langem bekannte Tastenkombination Alt + Druck zur Aufnahme des gesamten Bildschirminhalts. Eine so erstellte Aufnahme steht in der Zwischenablage zur Verfügung und kann von dort aus z.B. mit einem Grafikprogramm noch weiter verarbeitet werden. 

Mit dem 'Snipping Tool' gibt es jetzt standardmäßig ein Tool, mit dem auch nur einzelne Teile des Bildschirms aufgenommen werden können.


Aufruf und Bedienung

Klicken Sie auf den Start-Knopf oder drücken Sie Win

, geben Sie in der Suchbox 

Snipping Tool

 ein und rufen Sie anschließend den Suchtreffer auf.

 

Nach dem Start erscheint der gesamte Bildschirm semi-transparent abgedeckt und das Fenster "Snipping Tool" öffnet sich.

Mit einem Klick auf den Pfeil neben "Neu" bestimmen Sie die Form, die der Screen­shot haben soll. Danach markieren Sie mit der Maus den Bereich auf dem Bildschirm, den das Snipping Tool aufnehmen soll.

Das Ergebnis der Aufnahme erscheint in einem neuen Fenster. Hier kann man das Bild weiter bearbeiten, einfach kopieren oder speichern.

Tipp:
Wenn Sie häufiger mit dem Tool arbeiten, sollten Sie sich eine Verknüpfung z.B. in der Schnellstartleiste anlegen – das spart den Weg über das Startmenü.

Bei einer Standard-Installation finden Sie das Programm unter

C:/Windows/system32/SnippingTool.exe

 


Alternative bzw. Ergänzung:

Wer höhere Ansprüche stellt muss jedoch immer noch auf zusätzliche Utilities zurückgreifen. Die Freeware Screenshot Captor bietet sich z.B. für die Aufnahme von Screenshot-Serien an. Sie benennt die Dateien automatisch und bindet Textkommentare ein.

Hinweis:  
Die Veröffentlichung dieser Informationen erfolgt nach sorgfältiger Prüfung,
jedoch ohne Gewähr. Eine Haftung kann keinesfalls übernommen werden.
Die Inhalte sind interessant oder hilfreich für Sie und andere? Sagen Sie's einfach weiter.